Freitag, 21. November 2014

[ Wie früher ... Pimp dein Shirt dank Chlor ]

Erinnert ihr euch an die ausgebleichten Jeans der späten 70iger und 80iger ? Und der dazugehörige Geruch von Chlor. Mhm ... Bei Facebook stolperte ich vor einiger Zeit über die Idee, damit auch Pullover zu "pimpen". Es dauerte etwas, bis ich es umsetzen konnte. Ich mußte erst diverse Geschäfte abklappern ehe ich die entsprechende Chemiebombe finden konnte (Bei Ros*mann guckte die Verkäuferin ganz verwirrt, sowas kannte sie gar nicht ... naja, sie war auch erst Anfang 20 ... was bin ich alt *seufz*). Aber dann. Das passende Motiv war schnell gefunden, ausgeschnitten und mit ein paar Unterlegscheiben beschwert auf den Hoodie platziert. Das Chlorix habe ich in eine Sprühflasche aus dem Gartenmarkt umgefüllt, die Bereiche, die nichts abbekommen sollten, mit Zeitung abgedeckt. Fenster weit auf und los ging's. Als ich zufrieden war, habe ich das Shirt ganz fix in die Waschmaschine geworfen und bei Schonwäsche einmal durchgewaschen, da das Chlorzeug an der frischen Luft sonst noch weiter reagiert und die Stellen sonst zu sehr aufgehellt hätte.
Mit dem Blitz fotografiert sieht es etwas heller aus als es "in echt" ist. Naja, für den ersten Versuch bin ich zufrieden und Sohnemann auch, das ist ja das Wichtigste.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen